© 2018 by Podologie Fritz Bertuzzi-Breitenfelder

PODOLOGIE FRITZ BERTUZZI-BREITENFELDER

WAS IST PODOLOGIE?

Podologie heißt übersetzt "Die Lehre vom Fuß".

 

Viele Haltungs- und Gelenksbeschwerden haben ihre Ursache in Fußfehlstellungen und muskulären Dysbalancen. Die Podologie beschäftigt sich mit der Korrektur dieser Fußfehlstellungen und den daraus resultierenden Beschwerden am Bewegungsapparat.

 

Insbesondere die Podologie Methode nach Derks findet in der Behandlung von Fuß- und Haltungsproblemen enorme Bedeutung. Die Ursprünge dieser Methode gehen auf den französischen Neurologen Rene Jacques Bourdiol (1928-2003) zurück, der in seinem Werk „Pied et Statique“ das Wechselspiel von Fuß- und Haltungsbeschwerden darlegte. Weiterentwickelt wurden diese Behandlungstechniken in Holland von Dr. Miezie und Karel Derks, bei welchen auch ich meine Ausbildung machen durfte. Anhand dieser innovativen Methode werden Fuß- und Haltungsprobleme nachhaltig und effektiv untersucht und behandelt.

Durch die körpereigene Wahrnehmung, Propriozeption, wird den Füßen ein besseres Bewegungsmuster antrainiert, wodurch jeder Muskel und jedes Gelenk im Körper effizienter arbeiten kann. Um und auf ist in diesem Zusammenhang eine perfekte Passform des Schuhs! Eine individuell an den Fuß angepasste podologische Therapiesohle fördert hierbei die effektive Stimulierung der tiefen Fußmuskulatur, der Fußrezeptoren sowie der aufsteigenden Muskelkette und trägt somit nachhaltig zur Körperstabilisierung bei.

 

WANN HILFT PODOLOGIE?

Podologische Einlagen helfen bei:

- Knickfuß, Senkfuß, Plattfuß, Hohlfuß und Sichelfuß
- Hallux valgus
- Hallux rigidus, Hallux limitus
- Hammerzehen sowie Krallenzehen
- Digitus quintus varus- „Schneiderballen“
- Morton Neurom, Gabelstand der Zehen
- Metatarsalgie- „Spreizfuß“
- Plantarfasziitis- Fußsohlenschmerzen
- Fersenschmerzen, plantarer Fersensporn, dorsaler  
  Fersensporn, Haglund exostosen, Achillodynie
- Schmerzen im Sprunggelenk
- Schienbein und Wadenschmerzen
- Schmerzen im Kniegelenk sowie in der Kniekehle
- Runners knee
- Hüftschmerzen
- Leistenschmerzen
- Beckenschiefstand
- Beinlängendifferenz
- Rückenschmerzen
- Bandscheibenvorfall
- Gelenksschmerzen durch Rheuma oder Gicht

 
 

PODOLOGIE UND SPORT

Turne bis zur Urne! (Zitat Roman Pallesits, Physiotherapeut)

Beim Sport wirken extrem hohe Kräfte auf unsere Gelenke, daher möchte ich für Hobby- und Leistungssportler die individuell bestmöglichen Bedingungen erzeugen um ihrer Leidenschaft oder ihrem Beruf schmerzfrei nachgehen zu können.
Durch passende Laufschuhe in der richtigen Länge und Weite in Kombination mit podologischen Sporteinlagen kann ich für jeden Sportler, vom Nordic Walker bis zum Marathonläufer, die idealen Voraussetzungen  schaffen.
Knieschmerzen beim Bergabgehen oder blaue Zehennägel nach dem Laufen werden dadurch „Geschichte“!

Durch meine Zeit als Fußballer weiß ich wie sehr eine zu dicke Einlage im Schuh stören kann. Bei vielen Ballsportarten sind „stop and go“ - Bewegungen unumgänglich, daher wird hier die podologische Einlage direkt auf das originale Fußbett eingebaut, somit wird Platz im Schuh gespart, der Körperschwerpunkt bleibt  tief und die Leistungsfähigkeit wird durch einen besseren Bewegungsablauf gesteigert. Zusätzlich beugen Sie Verletzungen Ihrer Muskeln, Bänder und Gelenke  - ohne Fremdeinwirkung - vor.


PS: Sie können gerne mein Laufschuh-Sortiment im Geschäft testen und wir analysieren Ihren Laufstil nach einer Videoaufnahme!


 
 

DIE UNTERSUCHUNG

Vor der Untersuchung bitte ich Sie ein Kundendatenblatt auszufüllen. In diesem werden akute Beschwerden, alte Verletzungen sowie Erkrankungen festgehalten und Ihre Daten im Sinne der neuen Datenschutz-Grundverordnung verwaltet.

Um eventuelle Abnützungen bestmöglich erkennen zu können, ist es sinnvoll, ein „altes“ Paar Schuhe von zu Hause mitzunehmen. Ratsam ist es ebenfalls eine kurze Hose einzupacken, um entstandene Gelenks- und Haltungsprobleme aufgrund von Fußfehlstellungen sichtbar zu machen.

Wir eröffnen die Untersuchung mit einem Gespräch über die Beschwerden, welche Sie zu mir führen.
Anschließend werden Ihre Füße manuell auf Beweglichkeit und Muskelfunktion getestet.
Auf einem Podoskop, Spiegel, erkennen wir gemeinsam die unterschiedlichen Belastungen Ihrer Füße.
Statische und dynamische Abdrücke Ihrer Füße werden elektronisch erfasst, der Computer misst den Körperschwerpunkt und zeigt die Überdruckstellen an Ihren Füßen.
Um Ihr Gangbild festzuhalten, wird eine Videoanalyse aufgenommen.
Die Haltungsuntersuchung beinhaltet eine elektronische Messung Ihrer Muskelspannungen im Rücken, Elektromyogramm, sowie eine Vermessung Ihrer Wirbelsäulenform und Ihres Beckenstandes mit einem Lot. Jeder Körper zeigt eine Dysbalance, durch podologische Einlagen möchte ich Ihren Körper wieder in die Mitte bringen!
Nach der Untersuchung findet eine Schuhberatung statt, je besser die Schuhe zu Ihren Füßen passen, umso effektiver wirken die podologischen Einlagen. Im Fokus steht hierbei der Schwerpunkt Ihrer individuellen Tätigkeitsbereiche (z.B. Arbeitsplatz, zu Hause, Freizeit, Sport…).
Oberstes Ziel: Ihre Füße, Ihre Einlagen und Ihre Schuhe sollen „harmonieren“, um Ihre Beschwerden erfolgreich beseitigen zu können.


Termine nach Vereinbarung, ich bitte Sie jedoch um Verständnis, dass ich Termine, die nicht 24 Stunden vorher abgesagt werden in Rechnung stellen muss. (Anruf, SMS, E-Mail, Facebook...)

 
Nun folgt ein dynamischer Blaupapierabdruck, worauf später der Entwurf Ihrer individuell angefertigten podologischen Einlage eingezeichnet wird.
 

ÜBER MICH

My way!
 

Im Alter von 23 Jahren habe ich den Entschluss gefasst den Traum vom Profifußballer loszulassen und mir einen „anständigen“ Beruf zu suchen. Aufgrund von Problemen mit meinem Großzehengrundgelenk trug ich bereits von Jugendalter weg beim Fußballspielen Schuheinlagen, meine Fußbeschwerden wurden jedoch auch nach zweimaliger Operation nicht besser.  Es ging sogar so weit, dass ich mir in Deutschland Fußballschuhe nach Maß anfertigen ließ, doch nichts half meinem großen Zeh. Das Interesse an Schuhen, Einlagen und Füßen wurde dadurch jedoch immer größer, also spazierte ich ins Wiener Podologiezentrum Peter Schleifer, um mich über Ausbildungsmöglichkeiten zu erkundigen.
Podologie? „Noch nie gehört!“
Nach kurzer Aufklärung wurde ich in Laufschuhe gesteckt, zum ersten Mal durften meine Füße richtig abrollen, nichts hat gedrückt! Mir war sofort klar, diesen Beruf will ich lernen!
2004- 2006 machte ich die Lehre zum Fußpfleger, 2006- 2008 die Ausbildung zum Diplom-Podologen bei der Familie Derks in den Niederlanden, 2017 die Ausbildung zum klassischen Masseur beim Verein österreichischer Sportmasseure.
In 12 Jahren beim Podologen Peter Schleifer und 2 Jahren im Podologiezentrum Klosterneuburg habe ich unzählige Füße und Wirbelsäulen untersucht, der Bereich Podologie wurde mir unter anderem als Teamleiter anvertraut.
Als Podologe ist mein Bestreben Ihre Beschwerden so rasch wie möglich zu nehmen und Sie in eine schmerzfreie Zukunft zu begleiten!
PS: Meine Selbsterfahrung – 2 Hallux rigidus Operationen, Meniskus Arthroskopie, Milzentfernung nach Ruptur, fast totale Achillessehnenruptur, learning by doing...

 

KONTAKT

Adresse

Ziegelstrasse 20 f,
8045 Graz

Anfahrt

Buslinie 52,

Haltestelle: Viktor-Zack-Weg

Tel.

0043 676 7217211